www.schiffe-und-mehr.com
www.schiffe-und-mehr.com

Die Welt der Schiffe / Frachttragende Großsegler

Bark CHARLES GOUNOD / 1900

Die Bark CHARLES GOUNOD wurde im Jahre 1900 auf der Werft der Chantiers de la Loire in St. Nazaire als ein Serienschiff des sogenannten Typs C ge­baut.  Erster Eigner war die Reederei N. & C. Guillon aus Nantes, die das Schiff vorwiegend in der Weizenfahrt von der amerikanischen Westküste und von Austra­lien einsetzte.

Nach 11 Rundreisen wurde sie 1912 an die Sté. Générale d’ Armement, auch aus Nantes ver­kauft, blieb aber zunächst in ihrer ange­stammten Beschäftigung. Im 1. Weltkrieg führte sie mindestens zwei Reisen durch und holte dabei Salpeter aus Chile und Mais aus Südafrika. Auf der Rückreise aus Südafrika wurde sie am 21.01.1917 im Mittela­tlantik auf 8 ° N, 26° W vom deutschen Segel-Hilfs­kreuzer "S.M.S. Seeadler" unter dem Kom­mando von Felix Graf von Luckner gesichtet, aufge­bracht und nach Übernahme der Besatzung versenkt. 

Schiffslebenslauf Bark CHARLES GOUNOD von 1900
Historie 123 Bark Charles Gounod.pdf
PDF-Dokument [372.3 KB]
Bark CHARLES GOUNOD im Schlepp ca. 1910 (Fotograf unbekannt)

Auf einen Blick

www.schiffe-und-mehr.com

Die private Homepage von Klaus Intemann mit Informationen über Schiffe.

Kontakt

Ich beantworte gerne Ihre Fragen rund um das Thema Schiffe. Bitte nutzen Sie das Kontaktformular.